>

Chrome 69 zeigt URL nicht mehr vollständig an

In der jetzigen Version zeigt Chrome die URLs nicht mehr an, ob Sie sich nun im world wide web also im www, oder einer für Mobilgeräte optimierten Seite beginnend mit m, bzw. einer Subdomain befinden, die evtl. nur wenig mit der Domain zu tun hat, die gänzlich z. B. "https://www.ctosoftware.de"  heißen würde. Nun steht an dieser Stelle nur noch "ctosoftware.de" in der Browserzeile.

 

Die vollständige URL können Sie im Moment nur durch Doppelklick auf die Adresszeile ermitteln, oder indem Sie diese neue Standard-Funktion von Chrome deaktivieren. Geben Sie dazu "about:flags" in die Adresszeile ein und ändern Sie den Wert unter Omnibox UI Hide Steady-State URL Scheme and Trivial Subdomains auf disabled. Ein Neustart von Chrome ist anschliessend erforderlich. Klicken Sie dazu einfach auf relaunch.

So trivial, wie Google die URL empfindet ist die komplette Adresse nicht. "domain.de" kann zu einer ganz anderen Webseite führen, als "www.domain.de". Google führt dazu dazu an, die komplette URL sei schwer zu verstehen. 

Schon mit Version 68 hatte Google darauf verzichtet, das Protokoll anzuzeigen, außer einer Warnung, wenn es sich um http handelt, da es unverschlüsselt ist.

(Quelle: heise)

© 2018 by RoCas GbR. All Rights Reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok